Herzlich Willkommen auf den Seiten der Apfelsinen! Wir sind eine Gruppe von den Weltbessermachern!

4 Wise Guys Verrückte ApfelsinenEngagiert für die Zukunft!
  Startseite
    Veranstaltungen
    Rezepte
    News
    Nachdenkliches
    Weltbessermacher
    Intern
    Filme
    Musik
    Bücher
    Karten
    Wise Guys
    Trends
    Kreatives Gestalten
    Lustig
  Über...
  Archiv
  Regeln
  Stärken und Schwächen
  Wise Guys
  Beileid-Seite für Benni
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
    ejperle
    - mehr Freunde


Links
  Lenas HP
  Weltbessermacher
  2-Euro-Aktion
  Misereor
  Wise Guys
  WBM-Gruppe von Merle
  Eja's Blog
  Ari's Blog
  Con-F-Used
  Radarbild Uni Bonn
  Gummibärchen-Orakel
  Wir Sind Helden
  Zamonien
  Teddy<


Jede Hilfe zählt!

http://myblog.de/apfelsinen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Frei!

Hey Leute,
Ich war gerade auf der Wise Guys Page und es gibt Neuigkeiten!!!!!!!!!!! *freu*

Das neue Wise Guys Album heißt "Frei!"

Ich freu mich schon voll aufs E-Werk!

Hel

Anna
15.10.07 16:08


Psychotheater

Heyho!

Ich bin jetzt ein übelstes Nervenbündel dank eines seeeehr ... interessanten ... Theaterstücks. Ich habe ja dieses Theaterabo und gestern abend war die erste Vorstellung im Arttheater in Köln. Das Stück, das dort gespielt wurde, hieß "der Kissenmann". Dieser Titel hat mich leider nicht auf das vorbereitet, was letztendlich darin passiert ist. Jeder grausame Psychothriller ist leichter zu ertragen als dieses Stück!!

Als ich den Raum betrat, in dem das Stück aufgeführt wurde, rechnete ich schon mit einem relativ gruseligen Stück. Die Wände waren schwarz und der Raum wurde nur durch 4 grüne Neonleuchten beleuchtet, die um die Quadratische und frei im Raum stehende ca 4x4m große Bühne aufgehängt waren. Auf dieser Bühne saß ein Mann, der gefesselt war und eine schwarze Augenbinde trug. Im Hintergrund lief die Art Musik, bei der einen eine Mischung aus Nervösität und Panik packt...

Das war aber erst der Anfang... denn in dem Stück ging es um einen Schriftsteller, der Kurzgeschichten schreibt und von der Polizei verhaftet und dann verhört wird, obwohl er seiner Meinung nach nichts getan hat. Der Schriftsteller jedoch hat seine Eltern umgebracht, die seinen älteren geistig behinderten Bruder Jahre lang gefoltert haben und schreibt Geschichten über Kindermorde, in denen kleine Mädchen ihre Väter umbringen, indem sie ihnen Äpfel mit Rasierklingen zu essen geben. Diese essen sie dannach selbst und ersticken am eigenen Blut. Oder es geht um kleine Jungs, die einem fremden Etwas zu essen geben und dieser hackt ihnen danach die Zehen ab, weil er der Rattenfänger von Hameln ist und der Junge wegen den Zehen nicht hinter ihm herkommt. Das war also ein recht nettes Geschenk, das mit den Zehen. Eine weitere nette Geschichte war die, in dem ein taubstummes kleines Mädchen erst mit einer Neunschwänzigen Katze gefoltert wird, um danach mit einer Dornenkrone auf dem Kopf gekreuzigt zu werden.

Aber das sind ja noch nur Worte. Dann beschließt der Bruder des Schriftstellers, der ja geistig behindert ist, diese Geschichten mal selbst nachzuspielen. Dabei sterben dann 3 Kinder. Aus diesem Grund landen dann beide bei der Polizei. Die beiden Polizisten, die sie verhören sind aber auch komplett bescheuert und haben ihre Eltern umgebracht und schlagen den Schriftsteller und erschießen ihn dann am Ende. Vorher bringt dieser aber noch seinen Bruder um...

Dieses Stück haben lediglich 4 Schauspieler gespielt auf einer kleinen Bühne mit nur zwei Stühlen und einem Tisch. Und ich kann getrost behaupten, dass ich noch nie soetwas gruseliges erlebt habe. Diese Schauspieler waren einfach nur genial, denn jeder Thriller wäre leichter ertragbar als dieses Stück.

Mir stellt sich nur eine Frage:

Welches kranke Hirn denkt sich so ein Stück aus?!?

Und warum haben die uns das gucken lassen?!?

Ich bin jetzt auf jeden Fall schrecklich verstört und habe Alpträume...




Lena
27.10.07 12:23


Satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch

Eine wirklich tolle Geschichte.
Gespielt von guten Schauspielern.
Vor und in einem genialem Bühnenbild.
Mit tollen Kostümen.
Und natürlich nicht zu vergessen: mit der Statue der heiligen Johanna

Premiere: Samstag, 3. November 2007 20:00 Uhr

weitere Vorstellungen:
Sonntag, 4. November 2007 16:00 Uhr
Samstag, 17. November 2007 16:00 Uhr
Mittwoch, 28. November 2007 10:00 Uhr (Für Schulen)
Samstag, 01. Dezember 2007 16:00 Uhr
Sonntag, 02. Dezember 2007 16:00 Uhr
Mittwoch, 05. Dezember 2007 10:00 Uhr (für Schulen)
Samstag, 08. Dezember 2007 16:00 Uhr
Sonntag, 09. Dezember 2007 16:00 Uhr

Ort: Haus im Möhren in Mayen

Genaue Adresse, weitere Informationen und Anfahrt sind auf der Seite der Mayenspieler zu finden!

Ich freu mich auf eueren Besuch!

Eure

Eja


(ich spiel auch mit!)
30.10.07 09:15





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung